LUXOR-Filmpalast Bensheim

Bensheim Home

Jobs im Luxor-Kino

Unter aller Augen

Anime Night: Penguin Highway

Depeche Mode - Spirits In The Forest

Das perfekte Geheimnis

Programmflyer für diese Woche
Tickets  online kaufen
Programmflyer für nächste Woche

Claudia Schmidt  hat sich auf die Spurensuche begeben, denn global richten sich die häufi gsten Menschenrechtsverletzungen noch immer gegen Mädchen und junge Erwachsene. Weltweit betrachtet ist die Wahrscheinlichkeit bei Frauen zwischen 15 und 45 Jahren von ihren Männern zu Krüppeln geschlagen oder zu Tode geprügelt werden, weit größer als das Risiko, an Krebs, Malaria, einem Verkehrsunfall oder im Krieg zu sterben. UNIFEM und WHO gehen davon aus, dass in einigen Ländern der Erde bis zu 70 Prozent aller Frauen mindestens einmal im Laufe ihres Lebens Opfer physischer oder sexueller Gewalt werden - meist durch Ehemänner oder Partner.

 

Ob in Benin, in Bangladesch oder in der DR Kongo - „Unter aller Augen“ taucht ein in die Lebenswelt der Frauen, die extremer Gewalt ausgesetzt waren und die sich frei gekämpft  haben. Sie erzählen von ihren Verletzungen, ihrem Kampf ums Überleben, ihren Ängsten und Hoff nungen und ihren aktuellen Versuchen, ein neues Leben aufzubauen. Sie haben die Initi ati ve ergriff en, sich trotz großer Gefahr zur Wehr gesetzt. Der Film macht deutlich, wie Gewalt funkti oniert. Und er lässt uns ti ef in die Lebenswelt der Frauen eintauchen - vor dem Hintergrund von Bürgerkriegssituati onen, wie im Kongo und unterschiedlichen Kulturen wie in Benin und Bangladesch. Die Filmemacherin Claudia Schmid hat dabei sehr intensive, berührende, schockierende und befreiende Momente des Alltags eingefangen.

 

Ihre Kamera folgt den Protagonisti nnen Minara, Nakatya, Vumilia, die Zuschauerinnen und Zuschauer bleiben bei den Gefühlen der Frauen - und immer wieder geht der Blick auch in die Welt der Täter. Nach dem Film Voice of Violence ist das der zweite Film von der Regisseurin über Gewalt an Frauen…..!!!! Die Veranstaltung ist eine Kooperati on von Frauenbüro Stadt Bensheim, AmnestyInternati onalBergstraße und der Menschenrechtsiniti ati ve Bergstraße e.V./MIB. Der Eintritt  ist frei, um Spenden wird gebeten.

Kontakt

LUXOR-Filmpalast Bensheim
Berliner Ring 26
64625 Bensheim
Fon: (0 62 51) 5 83 62 93
Fax: (0 62 51) 5 83 62 91

Mail: bensheim@luxor-kino.de


Bitte beachten Sie:
Keine Reservierungen per E-Mail möglich!

Sie haben die Möglichkeit, bis 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn online bequem und platzgenau Ihre Tickets zu kaufen.


 

Hotline-Zeiten

Info-Hotline (Besetztes Telefon):

(0 62 51) 5 83 62 93

Montag - Freitag: 14:30 - 23:00
An Wochenenden und Feiertagen: 10:30 - 23:00



 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.